Allgemein,  Rezepte,  schnell & einfach,  Suppen & Eintöpfe

Gemüseeintopf mit Kasseler

Suppen und Eintöpfe haben schon was. Sie wärmen uns nicht nur von innen, sie sorgen auch für eine gehörige Portion Wohlbefinden. Gerade in der tristen und kalten Jahreszeit können sie ein Lächeln auf unsere Lippen bringen.

Eine Suppe ist super gesund und ihr stärkt damit eure Abwehrkräfte. Vor allem wenn ihr regionales und saisonales Gemüse verwendet.

Gemüseeintopf mit Kasseler

Als Kind gab es bei uns jeden Samstag eine Suppe bzw. einen Eintopf. Dazu wurde immer eine Scheibe trockenes Graubrot gereicht. Sie wurde einmal durchgeschnitten und auf den Tellerrand gelegt. Als erstes wurde alles das was ich nicht mochte fein säuberlich aussortiert und ebenfalls auf dem Tellerrand abgelegt. Dazu zählte vor allem das Fett das hier und da noch an Fleischstücken hing. Wenn diese Arbeit erledigt war, wurde das Brot in kleine Stücke gerissen und kam mit in die Suppe. Manchmal sah es dann auch eher nach einem Brei aus. Die Fettstückchen wurden immer gerne von unserem Hund angenommen. So, jetzt könnt ihr euch vorstellen wie mein Suppenteller damals ausgesehen hat.

Gemüseeintopf mit Kasseler

Genaue Mengenangaben kann ich hier nur schwer machen.

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 2 Stück dicke Kasselerscheiben mit Knochen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Stück Zwiebel
  • ca. 500 gr. Rosenkohl
  • ca. 1,5 ltr. Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Salz
  • Butterschmalz

Zubereitung:

Gemüse und Zwiebel putzen und in Würfel schneiden. Den Rosenkohl putzen, größere halbieren bzw. am Strunk kreuzweise einschneiden damit er gleichmäßig gar wird.

In einem geeignet großen Topf den Kasseler in Butterschmalz von beiden Seiten leicht anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Nun das Gemüse und die Zwiebel hinzugeben und ebenfalls anbraten. Alles mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 15-20 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss die Kasselerscheiben vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen.

PS: Am besten ihr macht immer 2 Portionen mehr, denn diese könnt ihr in saubere Schraubgläser füllen. Im Kühlschrank hält sich die Suppe gut 3 Tage. Natürlich könnt ihr sie auch ins Büro mitnehmen und ist eine gute alternative zum Kantinenessen.

Natürlich könnt ihr noch Kartoffeln mit dazu geben oder das Gemüse austauschen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.