Allgemein,  Suppen

Französische Zwiebelsuppe

Vorsicht heiß, diese Suppe wird bei 200 Grad nochmal überbacken. Die klassische französische Zwiebelsuppe wird mit Rinderbrühe hergestellt. Um eine französische Zwiebelsuppe herzustellen benötigt ihr zwar nicht viele Zutaten, dafür umso mehr Zeit.

Natürlich könnt ihr auch im Notfall Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe nehmen. Aber bitte nur die, die ohne Geschmacksverstärker arbeiten. Es wäre doch sehr schade, wenn durch eine minderwertige Brühe der tolle, leicht süßliche Geschmack der Suppe verloren ging. Schließlich steckt ihr eure Zeit, Liebe und Arbeit rein. Und das soll man ja auch schmecken.

Auf jeden Fall ist diese Suppe sehr köstlich, wärmt euch von innen und hält richtig lange satt.

Zudem hat sie nur sehr wenige Kalorien, enthält viele Vitamine und Nährstoffe.

Das Brot könnt ihr auch als Croutons auf die Suppe geben und dann den Käse darüber geben. Allerdings hättet ihr die Suppe dann auf dem Bild nicht sehen können.

Zutaten für 2 Personen:

Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 8 Stück Zwiebeln (etwa 1 Kg)
  • ca 1 Ltr. Rinderbrühe
  • 150 ml Weißwein
  • 1 guter Eßl. Butter/Butterschmalz
  • 1 guter Teel. Mehl
  • ca. 1/4 Teel Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • ca. 2 Zweige Thymian
  • getoastetes Weißbrot
  • Käse: z.B. Emmentaler oder Bergkäse

Zubereitung:

Die Zwiebeln werden geschält, halbiert und in Halbmonde geschnitten. Danach lasst ihr sie in einem breiten Topf in etwas Butter leicht angehen bis sie schön braun sind. Eventuell etwas Wasser hinzugeben damit sie nicht anbrennen und bitter schmecken. Das dauert mindestens 30-50 Minuten.

Danach streut ihr einen Teelöffel Mehl über die Zwiebeln und löscht mit Weißwein ab. Unter Rühren aufkochen lassen und den Rinderfond zugeben. Nun kommen die Gewürze wie Thymian, Lorbeerblatt, Pfeffer und Salz rein.

Das lasst ihr alles zusammen ca. 45 bis 60 Minuten langsam ohne Deckel einköcheln.

In der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen /Heißluft auf 180 Grad. Die Suppe nochmal schön abschmecken und das Weißbrot toasten.

Die Suppe in ofenfeste Schüsseln füllen, die getoasteten Scheiben auflegen und mit Käse belegen.

Im Backofen für ca. 5 Minuten überbacken.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen.

Tipp: Wenn eure Hände sehr nach Zwiebel riechen, reibt ihr sie einfach an eurer Edelstahlspüle ab. Das Funktioniert im übrigen auch mit Knoblauch sehr gut.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.