Backen,  Uncategorized,  vegetarisch

Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin

Focaccia mit Olivenöl ist einfacher zu machen als du denkst. Trau dich ruhig an Hefeteig und an ein Brot heran, das flach wie ein Blechkuchen gebacken wird.

Das Rezept ist aus dem Koch-Buch von “Tina Marcelli”, das ich vor einiger Zeit hier: https://eineprisesalz.blog/2021/04/11/kochbuchrezension-meine-lieblingsrezepte-von-tina-marcelli/ vorgestellt habe.

Die Kunst des Brotbackens

Brotbacken ist ein Handwerk, das die Menschen schon seit über 5000 Jahren beherrschen.

Oft, wenn ich im Sommer über Land fahre, Weizen,-oder Roggenfelder sehe, denke ich darüber nach wie aus diesen Körnern Mehl gemahlen wird um daraus Brot zu backen. Die Felder bewusst vor Augen zu haben, mit dem Wunsch das uns unsere Landwirtschaftlichen Betriebe noch lange erhalten bleiben. Wie grandios das Bäckerhandwerk ist, das uns jeden Tag Brot und Brötchen aus diesem Korn zubereitet. Und zuletzt welche Vielfalt uns aus wenigen verschiedenen Körnern geboten wird. Die Kreativität unserer Bäcker ist einfach grenzenlos, Darum, wenn du demnächst in ein Brötchen oder Brot von einem richtigen Bäcker beißt, kurz innehalten und einfach mal dankbar sein.

Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin

Also wenn die Menschen das vor 5000 Jahren schon konnten, kannst du das auch. Bei diesem Focaccia, wie bei den meisten anderen Broten auch, ist die eigentliche Arbeitszeit sehr gering. Das Meiste macht sowieso dein Backofen bzw. die Stand,- oder Gehzeit. Die Focaccia wird auch nicht viel geknetet, sondern zuerst wie ein Briefumschlag gefalten und danach mit den Fingerspitzen auseinandergedrückt. So schwer hört sich das doch jetzt nicht an, oder? Und jetzt kannst du dir selber dankbar sein, du hast mit deinen eigenen Händen und mit Hilfe einer Küchenmaschine dein eigenes Brot gebacken. Sooo klasse.

Wozu passt Focaccia

Im Prinzip kannst du es morgens, mittags und abends essen. Zum Beispiel als Sandwich mit tollen Belägen. Als Suppen,- und Eintopfbeilage, als Grillbeilage oder zu Vorspeisen mit verschiedenen Dips passt es eben so gut.

Am nächsten Tag nochmal kurz aufgebacken, eine Tasche eingeschnitten und nach Wahl belegen. Dann hast du ein super knackiges und knuspriges Sandwich, das vegan, vegetarisch oder mit Fleisch und Fisch gegessen werden kann. Manchmal mag ich das sogar lieber.

Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin
Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin
Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin
Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin

Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin

Focaccia-Brot, Hefeteig, einfach zu machen
Vorbereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Backofengericht, Beilage, Brot, picknick
Land & Region: Italienisch
Keyword: Focaccia
Yield: 1 Blech
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • Backofenblech
  • Küchenmaschine oder Hand-Mixer

Materials

  • 12 Gramm Hefe (frisch) oder 1,5 Teel. Trockenhefe
  • 370 ml lauwarmes Wasser
  • 300 Gramm Manitoba oder anderes Weizenmehl
  • 200 Gramm Weizenmehl Typ 550
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 12 Gramm Salz

Weiteres:

  • natives Olivenöl für das Blech und zum Beträufeln
  • grobes Salz
  • frischer Rosmarin zum Bestreuen.

Anleitungen

  • Die Hefe im Wasser auflösen.
  • Beide Mehlsorten , Zucker und Salz vermischen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Das Hefewasser langsam dazu gießen und den Teig 10 Minuten mit dem Knethaken kneten. Der Teig soll klebrig sein.
  • Die Rührschüssel mit Frischhaltefolie zudecken und den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Wer Zeit hat, lässt ihn 3 Stunden gehen)
  • Ein Blech mit Olivenöl einfetten. Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestreuen und den Focacciateig darauf geben.
  • Den Teig und die Hände ebenfalls mit Mehl bestauben. Den Teig wie ein Briefkuvert – also alle vier Seiten zur Mitte hin zusammenfalten und vorsichtig auf das Blech legen.
  • Mit den Fingerspitzen leicht auseinander drücken , bis er schön gleichmäßig ausgebreitet ist.
  • Mit Olivenöl beträufeln und mit grobem Salz und Rosmarinnadeln bestreuen.
  • Die Focaccia mindestens 1 weitere Stunde gehen lassen (der Teig soll den Rand des Blechs erreicht haben).
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. 2 Esslöffel lauwarmes Wasser mit 1 Schuss Olivenöl vermischen und die Focaccia erneut damit beträufeln.
  • 20 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Dann für 5 Minuten auf die oberste Schiene und zuletzt 2 Minuten auf der untersten Schiene fertig backen.
  • Die Focaccia aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und servieren.

Notizen

Tipp: Am besten hält sich Focaccia frisch,  wenn man sie vollständig abkühlen lässt und dann in Frischhaltefolie einpackt.
Ich hatte kein Manitobamehl im Haus. Deshalb habe ich dunkles Weizenmehl genommen. Hat wunderbar geklappt, ist halt nur etwas dunkler geworden. 

*Werbung durch Affiliate:

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, das ich, solltet ihr etwas auf meine Empfehlung hin erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. Am Kaufpreis ändert sich bei euch nichts.

Ich liebe meine MUM5 , ich besitze sie jetzt seit 7 Jahren und sie ist immer noch zuverlässig. Sie knetet mit ihren 1000 Watt sogar 2 Kg schwere Teige aus Roggenmehl ohne zu murren. Der Mixaufsatz ist super schnell gewechselt, so machst du in kürzester Zeit Kartoffelpuffer und andere Dips, bzw. Soßen. Auch die Reinigung geht schnell und problemlos. In einer weißen Küche sieht sie auch schick aus.

Bei mir stand die Frage, ob es die Kitchen-Aid oder diese MUM5 sein sollte. Ich habe mich für die MUM5 entschieden und meinen Kauf bis heute nicht bereut. Auch das tolle Rot gefällt mir immer noch.

Bosch MUM 5 Küchenmaschine

PS: Nimm dir den PIN für später mit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating