Go Back

Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin

Focaccia-Brot, Hefeteig, einfach zu machen
Vorbereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Backofengericht, Beilage, Brot, picknick
Land & Region: Italienisch
Keyword: Focaccia
Yield: 1 Blech
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • Backofenblech
  • Küchenmaschine oder Hand-Mixer

Materials

  • 12 Gramm Hefe (frisch) oder 1,5 Teel. Trockenhefe
  • 370 ml lauwarmes Wasser
  • 300 Gramm Manitoba oder anderes Weizenmehl
  • 200 Gramm Weizenmehl Typ 550
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 12 Gramm Salz

Weiteres:

  • natives Olivenöl für das Blech und zum Beträufeln
  • grobes Salz
  • frischer Rosmarin zum Bestreuen.

Anleitungen

  • Die Hefe im Wasser auflösen.
  • Beide Mehlsorten , Zucker und Salz vermischen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Das Hefewasser langsam dazu gießen und den Teig 10 Minuten mit dem Knethaken kneten. Der Teig soll klebrig sein.
  • Die Rührschüssel mit Frischhaltefolie zudecken und den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Wer Zeit hat, lässt ihn 3 Stunden gehen)
  • Ein Blech mit Olivenöl einfetten. Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestreuen und den Focacciateig darauf geben.
  • Den Teig und die Hände ebenfalls mit Mehl bestauben. Den Teig wie ein Briefkuvert - also alle vier Seiten zur Mitte hin zusammenfalten und vorsichtig auf das Blech legen.
  • Mit den Fingerspitzen leicht auseinander drücken , bis er schön gleichmäßig ausgebreitet ist.
  • Mit Olivenöl beträufeln und mit grobem Salz und Rosmarinnadeln bestreuen.
  • Die Focaccia mindestens 1 weitere Stunde gehen lassen (der Teig soll den Rand des Blechs erreicht haben).
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. 2 Esslöffel lauwarmes Wasser mit 1 Schuss Olivenöl vermischen und die Focaccia erneut damit beträufeln.
  • 20 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Dann für 5 Minuten auf die oberste Schiene und zuletzt 2 Minuten auf der untersten Schiene fertig backen.
  • Die Focaccia aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und servieren.

Notizen

Tipp: Am besten hält sich Focaccia frisch,  wenn man sie vollständig abkühlen lässt und dann in Frischhaltefolie einpackt.
Ich hatte kein Manitobamehl im Haus. Deshalb habe ich dunkles Weizenmehl genommen. Hat wunderbar geklappt, ist halt nur etwas dunkler geworden.