Einmachen & Haltbarmachen,  Preiswert kochen,  Rezepte,  schnell & einfach,  Vegan

Rhabarber Sirup selbst gemacht

Rhabarber Sirup selbst gemacht schmeckt mega gut. Den Zuckergehalt bestimmst du einfach mit dem Mischungsverhältnis. Ist es nicht schön, immer etwas fruchtiges im Haus zu haben das du mit Wasser verdünnen kannst?

Jetzt wo du weißt, wie du Sirup selbst machen kannst, kannst du getrost auf zuckerreichhaltige Fruchtsäfte von der Industrie verzichten.

Heute habe ich Rhabarber Sirup selbst gemacht, sofort wurden wieder Kindheitserinnerungen wach. Wie schnell das geht. Jeder kennt das sicherlich, man denkt an ein bestimmtes Gericht oder Rezept und schon hat man die Bilder im Kopf. Genauso ging es mir bei diesem Rhabarber Sirup.

Mit selbstgemachtem Rhabarber Sirup werden Kindheitserinnerungen wach

Ich erinnere mich sehr gerne an die Rhabarberzeit. Als Kinder bekamen wir immer ein Schälchen Zucker hin gestellt, jeder nahm sich ein mittellanges Stück Rhabarber das uns Oma in einer Schale abgefüllt hatte. Jetzt durften wir ihn schälen, dann wurde er einfach in den Zucker gestupst und abgebissen. In der Küche stand dann der große Entsafter mit dem Schlauch auf dem Herd. Rings rum schön auf sauberen Tüchern standen die vorbereiteten sterilen Flaschen.

Rhabarber Sirup selbst gemacht
Rhabarber Sirup selbst gemacht

Rhabarber hat nur kurze Zeit Saison

Rhabarber ist ein typisches Saisongemüse das je nach Wetterlage von Ende März bis Anfang Juni geerntet wird. Ähnlich wie beim Spargel benötigen Rhabarber Stauden ausreichend Regenerationszeit und Kraft für die Ernte im Folgejahr. Mit zunehmendem Alter der Pflanze können die Oxalsäurewerte steigen.

Darum sollte ab dem 24.Juni, dem Johannistag kein Rhabarber mehr geerntet werden.

Rhabarber ist ein Gemüse und schmeckt fruchtig-sauer

Rhabarber ist eine Gemüsestaude und stammt aus Ostasien. In China wurde sie als Heilpflanze für verschiedene Zwecke genutzt.

Sie schmeckt fruchtig sauer und ist heute immer noch ein Klassiker.

Rhabarber enthält Oxalsäure

Meistens gab es dazu bei uns Milchprodukte, wie Quark, Pudding oder Griesbrei dazu, die können die Säure ausgleichen. Ob meine Großmutter das schon gewusst hat, weiß ich nicht. Ich glaube es wurde sich auch nicht so viele Gedanken darüber gemacht. Der Garten gab es her und es wurde verarbeitet.

So entfernst du von selbstgemachtem Rhabarber Sirup die Fasern

Heutzutage ist der Rhabarber schon so weit gezüchtet das er nicht mehr so viele Fasern besitzt.

Zuerst die gekochte Rhabarbermasse durch ein grobes Sieb geben. Den Topf kurz ausspülen, dann nochmal alles durch ein feines Sieb in den gespülten Topf geben.

So bereitest du Flaschen für selbst gemachten Rhabarber Sirup vor

Wie bei allem was eingekocht und haltbar gemacht werden soll ist es wichtig die vorbereiteten Flaschen für den selbstgemachten Rhabarber Sirup unbedingt vorher auskochen. Auch die Deckel. Danach einfach verkehrt herum auf ein sauberes Trockentuch stellen. Die Flaschen/Gläser sollten nicht abgetrocknet werden. Es könnten Fussel hängen bleiben. Dadurch kann ein Glas verderben.

Du kannst anstatt Flaschen auch Twist-Off Gläser benutzen. Bitte achte darauf das die Deckel weder Rost noch sonst eine Beschädigung haben. Es wäre schade wenn sie verderben.

Wie lange ist selbst gemachter Rhabarber Sirup haltbar

Eine verschlossene Flasche von selbst gemachtem Rhabarber Sirup ist für 10-12 Monate haltbar. Angebrochene Flaschen bitte im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verbrauchen.

Wozu schmeckt selbst gemachter Rhabarber Sirup

Selbst gemachter Rhabarber Sirup schmeckt mega lecker über Vanilleeis, Pudding oder Gries-Brei. In trockenem Sekt macht er sich auch ganz gut.

Rhabarber Sirup selbst machen

Rhabarber Sirup – so wird er verwendet

Rhabarber Sirup schmeckt verdünnt auch einfach nur mit Leitungswasser. Natürlich kannst du auch mit Mineralwasser auffüllen.

Das Mischungsverhältnis für selbst gemachten Rhabarber Sirup war bei uns immer 1,5 cm Sirup ins Glas, dann wurde mit 0,2 ltr Wasser aufgefüllt.

Rhabarber-Sirup

Zu meiner Leidenschaft gehört auch das Haltbar machen von Lebensmitteln. Dazu gehört natürlich auch Marmelade einkochen rhabarber-erdbeer-marmelade. Versuchs doch auch mal!

Wenn du meinen selbst gemachten Rhabarber Sirup nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit @eineprisesalz.blog,dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, wäre doch super.

Oder:

Nimm dir den PIN für später mit.

Drucken
5 from 1 vote

Rhabarber Sirup selbst machen

Sirup zum Verdünnen, Vorratshaltung
Vorbereitungszeit30 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht: Getränke, haltbarmachen, Sirup
Küche: Deutsch
Yield: 2 Ltr
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Kochutensilien

  • 1 feines Sieb

Materials

  • 1,5 Kg 1,5 Kg Rhabarber
  • 350 g 350 Gramm Zucker
  • 1 Limette den Saft
  • 1,5 ltr Wasser

Anleitungen

  • Einen großen Topf mit 1,5 Liter Wasser und dem Zucker zum kochen bringen.
  • Den Rhabarber waschen, beide Enden kappen und in ca. 2cm lange Stücke schneiden.
  • Im Wasser ca. 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit einer Schöpfkelle durch ein Sieb passieren. Heiß mit einem Trichter in vorbereitete Gläser abfüllen.
  • Mein Tipp: Zuerst alles durch ein grobes Sieb geben. Den Topf kurz ausspülen, dann nochmal alles durch ein feines Sieb in den gespülten Topf geben.
  • Jetzt alles nochmal für ca. 20-30 Minuten ohne Deckel etwas ein köcheln lassen. Den Limettensaft hinzu geben, den entstehenden Schaum abschöpfen. Zum Schluss habe ich dann noch ein kleines Sieb genommen um auch die restlichen Fasern zu entfernen. Fertig.

Notizen

Der Sirup ist nun für 10-12 Monate haltbar und muss verdünnt werden.
Schmeckt auch einfach mit Leitungswasser. 

Ich wünsche dir guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen. Lass es dir schmecken! Hast du auch schon selbst Rhabarber Sirup eingekocht?

8 Kommentare

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner