Backen & Brot,  Rezepte

Kartoffel Brot

Schon mal übrig gebliebene Kartoffeln in einem Brotteig verarbeitet? Dann wird es höchste Zeit einmal ein Kartoffel Brot auszuprobieren. Keine Angst, so schwierig ist das wirklich nicht. Riechst du den Duft schon vom warmen Brot schon? Einfach mega lecker und die Küche ist so gemütlich, da möchte ich am liebsten nie wieder die Wohnung verlassen.

Kartoffel Brot

Ich finde sowieso, jeder sollte in seinem Leben einmal ein Kartoffel Brot gebacken haben. Alleine schon der Duft in der Küche und die wohlige Wärme……

Für alle, die sich bis jetzt noch nicht an Brotteig herangewagt haben.

Außer Mehl, Hefe, Kartoffeln, Salz und Wasser mehr braucht es nicht.

Zutaten für 1 Kartoffel Brot:

  • 500 gr. Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 200 gr. Mehl Typ 550
  • 175 gr. Roggenmehl
  • 1 Pak. Trockenhefe
  • 1,5 Teel. Salz

Zubereitung:

Kartoffeln als normale Salzkartoffeln kochen und anschließend durch die Kartoffelpresse drücken. Dabei 100 ml des Kochwassers zurückbehalten. Das Salz unterheben und abkühlen lassen.

Mehl und Hefe in eine Schüssel geben, die abgekühlten Kartoffeln mit dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (evtl. noch etwas Wasser zugeben, aber nur wenig)

Den Teig ca. 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat. ( im Backofen mit Backofenbeleuchtung)

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig nochmals mit etwas weißem Mehl kurz durchkneten bis er nicht mehr an den Händen klebt.

Entweder du gibst den Teig in ein Gärkörbchen (ich liebe sie sehr, weil es dem Brot die gewisse Form gibt). Oder du gibst den Teig auf ein bemehltes Backblech. Jetzt nochmal für etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Ofen auf 240 Grad Ober,-Unterhitze aufheizen.

Das Backblech hineingeben, dabei eine Tasse Wasser auf den Boden des Ofens schütten. Die Backofentüre schnell verschließen damit der entstehende Dampf im Inneren bleibt. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad herunterstellen und weitere 50 Minuten backen. Wenn das Brot beim klopfen auf der Unterseite hohl klingt, ist es gar.

Wer einen Dampfbackofen besitzt, stellt diesen die ersten 10 Minuten auf hohe Dampfintensität.

PS: Nach 40 Minuten solltest du nachschauen ob dein Brot nicht zu dunkel wird. Dann bedecke es mit Alufolie. Denn jeder Backofen ist anders.

Kartoffelbrot

Tipp: Falls ihr kein Kartoffelwasser mehr übrig habt, nehmt einfach normales Wasser und gebt 1 gestrichenen Teel. Kartoffelstärke hinzu.

Möchtest du lieber ein super einfaches und kinderleichtes Brot backen, dann schau mal hier: Brot backen für Anfänger:dinkel-brot-rezept

Wenn du mein Kartoffel Brot nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit @eineprisesalz.blog,dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, wäre doch super.

Oder:

Nimm dir den PIN für später mit.

Kartoffel Brot

Kartoffelbrot

Kartoffelbrot
Vorbereitungszeit2 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Brot
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kartoffelbrot
Yield: 1 Brot
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Gärkörbchen

Materials

  • 500 Gramm Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 200 Gramm Mehl Typ 550
  • 175 Gramm Roggenmehl
  • 1 Paket Trockenhefe
  • 1,5 Teelöffel Salz

Anleitungen

  • Kartoffeln als normale Salzkartoffeln kochen und anschließend durch die Kartoffelpresse drücken. Dabei 100 ml des Kochwassers zurückbehalten. Das Salz unterheben und abkühlen lassen.
  • Mehl und Hefe in eine Schüssel geben, die abgekühlten Kartoffeln mit dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (evtl. noch etwas Wasser zugeben, aber nur wenig)
  • Den Teig ca. 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat. ( im Backofen mit Backofenbeleuchtung)
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig nochmals mit etwas weißem Mehl kurz durchkneten bis er nicht mehr an den Händen klebt.
  • Entweder ihr gebt den Teig in ein Gärkörbchen (ich liebe sie sehr, weil es dem Brot die gewisse Form gibt). Oder ihr gebt den Teig auf ein bemehltes Backblech. Jetzt nochmal für etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  • Den Ofen auf 240 Grad Ober,-Unterhitze aufheizen.
  • Das Backblech hineingeben, dabei eine Tasse Wasser auf den Boden des Ofens schütten. Die Backofentüre schnell verschließen damit der entstehende Dampf im Inneren bleibt. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad herunterstellen und weitere 50 Minuten backen. Wenn das Brot beim klopfen auf der Unterseite hohl klingt ist es gar.
  • Wer einen Dampfbackofen besitzt, stellt diesen die ersten 10 Minuten auf hohe Dampfintensität.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Notizen

PS: Nach 40 Minuten solltet ihr nachschauen ob euer Brot nicht zu dunkel wird. Dann solltet ihr es mit Alufolie abdecken. Denn jeder Backofen ist anders.

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken.

6 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating