Uncategorized

Mediterraner-Sommer-Salat

Mediterraner-Sommer-Salat, da dürfen Riesenbohnen auf keinen Fall fehlen. Eine prima Sache, denn sie sättigen nicht nur, sondern sind äußerst gesund und machen ihn so zu einer attraktiven Hauptspeise. Gewürzt wird mit den typischen Mittelmeerkräutern Rosmarin, Oregano, Thymian und Basilikum. Mit allen Sinnen das Leben genießen und oft sind es dabei die einfachsten Dinge, welche unsere Seele mit wenigen Zutaten aber mit ganz viel Liebe glücklich machen.

Richtig gut schmecken darin die Confierte Tomaten eine beliebte Grillbeilage die ich letzte Woche gemacht habe. Sie geben dem Salat das besondere etwas und peppen ihn so richtig auf. So richtig mediteran gewürzt und herrlich duftend.

Mediterraner-Sommer-Salat
Confierte Tomaten

Was kommt alles in einen mediterranen Sommersalat hinein

Salate passen im Sommer immer und überall. Das tolle an Salaten ist, du kannst alles was dir schmeckt hineingeben und bekommst somit eine wunderbare Vielfalt. Hier kannst du dich mit frischen Lebensmittel austoben und Farben harmonisch zusammensetzen. So hast du etwas für`s Auge, neue Geschmacksvariationen stellst du ebenso mit verschiedenem Dressing her. In der mediterranen Küche wird stets ein gutes Olivenöl genommen, frischer Zitronensaft, Pfeffer, Salz und frische Kräuter. Fertig ist ein wohlschmeckender und herrlich duftender Salat.

Mediteraner-Sommer-Salat, alles andere als langweilig

Salate sind als Hauptspeise in der Mittagspause sehr gesund und sorgen dafür, dass wir nach dem Essen das sogenannte Mittagstief gut überwinden. Dieser Salat lässt sich prima mit ins Büro nehmen, das Dressing kannst du einfach separat in einem Schraubglas mitnehmen. Die einzelnen Gemüsesorten schneidest du am Abend vorher schon in mundgerechte Stücke und stellst diese über Nacht in den Kühlschrank. Das Dressing gibst du kurz vor dem Essen darüber. So kannst du sicher sein das nichts zerfällt oder matschig wird.

Mediterraner-Sommer-Salat
Mediterraner-Sommer-Salat

Salate halten den Kopf fit und überwinden das Mittagstief.

Jeder kennt es, wenn nach dem Mittagessen die Müdigkeit einsetzt und man sich am liebsten hinlegen möchte. Der Körper auf Sparflamme herunterfährt und man zu nichts mehr so richtig Lust hat und die Energie einfach futsch ist.

Ein Salat hilft dir dabei, denn er enthält kaum Kohlehydrate und Zucker. Die sind nämlich für dieses fiese Mittagstief verantwortlich. Wer es etwas gehaltvoller mag, kann sich mit eingelegtem Fetakäse weiterhelfen. Ich persönlich liebe schwarze Oliven heiß und innig. Sie müssen von guter Qualität sein und dürfen bei mir auf keinen Fall in einem mediterranen Salat fehlen.

Wie du siehst, es gibt so viele spannende Geschmackskreationen die gut zusammen harmonisieren. Da kannst du deiner Kreativität einfach freien Lauf lassen.

Dressing:

Beim Dressing schaue ich gerne nach Süd-Frankreich rüber. Ich liebe nämlich Senf in meinem Dressing, darum gebe ich immer gerne einen Teelöffel hinzu. Das ist halt Geschmackssache, ich mag Senf von Hause aus schon gerne. Ich glaube ich sollte meine Senfsorten die ich im täglichen Gebrauch habe mal zählen.

Mindestens einen Salat-Tag in der Woche

Eine Schüssel mit Glück, Salatglück, Gemüseglück, wie auch immer. Ich halte es schon lange so, das ich einen festen Salat-Tag in der Woche einplane. Neben gesundheitlichen Aspekten kommt es auch meiner Figur zu gute. Im Sommer können es auch gerne 2-3 Salat-Tage sein. Zudem möchte ich an heißen Tagen nicht unbedingt so üppig essen, ich hatte es ja oben schon beschrieben, dieses fiese Mittagstief…..

Mediterraner-Sommer-Salat
Mediterraner-Sommer-Salat

Mediterraner-Sommer-Salat

mit confierten Tomaten, Riesenbohnen und typischen Mittelmeerkräutern gewürzt
Vorbereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit5 Min.
Gericht: Grillbeilage, Hauptgericht, Salat, Salat-Dressing, vegan, vegetarisch
Land & Region: Mediterran
Keyword: Mediterraner-Sommer-Salat
Yield: 2 Personen
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • Schüssel

Materials

  • 1 kleiner Radicchio Salatblätter
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll confierte Tomaten
  • 3 Stangen Lauchzwiebeln
  • 1/2 Stück rote Zwiebel
  • 1 Dose weiße Riesenbohnen (Dose) klein
  • 1/2 Stück rote Paprikaschote
  • 1/2 Stück Schlangengurke (Salatgurke)
  • 1 Handvoll schwarze Oliven entsteint trocken eingelegt

Dressing:

  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • ca. 2 Esslöffel Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 Teelöffel Senf mittelscharf (optional)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • etwas Basilikum
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • Salz
  • 1 Prise Zucker (optional)

Anleitungen

  • Alle Zutaten waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Thymian und Basilikum ebenfalls waschen trockentupfen und von den Stielen zupfen. Direkt zum Salat geben.

Das Dressing:

  • Rosmarin waschen, trockentupfen und gaanz klein schneiden.
  • Öl, Zitronensaft, optional Senf und Zucker, Pfeffer und Salz in einem Schraubglas gut schütteln, damit sich die Zutaten miteinander verbinden.
  • Den kleingeschnittenen Rosmarin hinzufügen.

Notizen

PS: Eine genaue Mengenangabe ist gerade bei Blattsalaten sehr schwierig, darum setzt  einfach euer Augenmaß ein.
Tipp:  Ein Dressing schmeckt immer nur so gut wie das Öl das du verwendest. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, so kommt der Eigengeschmack von deinem verwendeten Gemüse am besten zur Geltung. 
Dressing immer gut abschmecken.
Das Dressing ist für 2 Personen sehr gut bemessen.

Wenn du meinen mediterranen-Sommer-Salat nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit # https://www.instagram.com/eine_prise_salz/, dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, das wäre suuuper.

PS: Nimm dir den PIN für später mit.

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating