Allgemein,  schnell & einfach,  vegetarisch

Blumenkohl-Curry

Das ist wieder so ein One-Pott Gericht welches in der Zubereitung richtig Spaß macht und auch schmeckt. Ich liebe es abwechslungsreich und probiere gerne neue Varianten aus. Für mich ist es hochspannend und die Geschmacksnerven werden dabei so richtig gekitzelt.

Zugegeben, Blumenkohl essen wir nicht sehr oft. Ganz klassisch mit einer Mehlschwitze ist ebenso nicht mein Ding (obwohl das auch gut schmeckt). Aber in einer Currysoße mit Kokosmilch, könnte ich mich reinsetzen.

Zutataten für 2 Portionen:

  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 1 handvoll Erbsen TK
  • 1-2 Scheiben Ananas (Dose)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Teel. Senfkörner
  • 1-2 cm Ingwer
  • etwas Knoblauch (alternativ Zwiebel)
  • 1 Teel. Currypaste
  • 1 Teel. Currypulver
  • ca. 100 ml Gemüsebrühe
  • ca. 3 Eßl. Rapsöl

Zubereitung:

Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Ingwer und Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden.

Currypulver,-Paste, Senfkörner, Ingwer und den Knoblauch in Rapsöl anbraten. Blumenkohl und die klein geschnittene Ananas hinzugeben und ebenfalls leicht anbraten.

Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen. Zugedeckt ca. 10-15 Minuten (je nachdem wie groß die Blumenkohlröschen sind) leicht köcheln lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die TK Erbsen dazu geben.

Blumenkohl-Curry

Wer mag, gibt als Beilage Reis dazu. Ich fand eine Beilage nicht unbedingt notwendig.

Wie esst ihr Blumenkohl am liebsten, lieber klassisch, als Salat, eingelegt oder oder….?

Bin gespannt auf eure Antworten.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.