Preiswert kochen,  Rezepte,  schnell & einfach,  vegetarisch

Kaspress Knödel

Kaspress Knödel, wer denkt da nicht an seinen letzten Ski-Urlaub oder Wanderurlaub in Österreich zurück. Du hast sie im Handumdrehen gemacht und gleichzeitig deine alten Semmel/Brötchen mega lecker verwertet.

Kaspress Knödel sind Traditionsgerichte im ganzen österreichischen Alpenland. Dabei unterscheiden sich die Kaspress Knödel nur Regional in der Verwendung verschiedener Käsesorten. Ok, da sind die Österreicher eigen. Und eins muss man ihnen lassen, Geschmack haben sie.

Kaspress Knödel - Resteverwertung von Brot

Kaspress Knödel selber machen – auf Vorrat

Kaspress Knödel selber machen, damit kannst du dir einen kleinen eigenen Vorrat anlegen. Sie halten sich im Kühlschrank ca. eine Woche. Etwas weiter unten im Beitrag kannst du nachlesen, zu was du deine selbst gemachten Kaspress Knödel essen kannst. Ich sag dir, es gibt drei völlig verschiedene Gerichte.

Kaspress Knödel lassen sich prima einfrieren

Du kannst Kaspress Knödel auch gut einfrieren. So hast du ein schnelles Gericht wenn es mal wieder schnell gehen muss.

Kaspress Knödel lassen sich roh oder gegart einfrieren. Ich persönlich friere sie lieber gegart ein. Dazu müssen die Kaspress Knödel völlig abgekühlt sein. Damit sich keine Eiskristalle bilden, solltest du sie am besten Luftdicht verpacken.

Falls du keine Zeit hast, kannst du die Kaspress Knödel auch roh einfrieren, auftauen lassen und danach in Butter ausbacken. Zur Butter gebe ich immer noch einen Fingerhut Rapsöl dazu. Das verhindert das die Butter zu schnell braun wird und die Kaspress Knödel dunkel werden.

Kaspress Knödel

Welcher Käse für Kaspress Knödel

Oben im Beitrag hatte ich ja schon beschrieben das sich Rezepte mit Kaspress Knödel im Prinzip nur durch verschiedene Käsesorten unterscheiden. Dabei verwendet jede Region ihren eigenen regionalen Käse.

Für Kaspress Knödel nimmt man auf jeden Fall einen kräftigen, würzigen Käse. Zum Beispiel in Tirol verwendet man oft Graukäse für die Kaspressknödel. Graukäse kann man ungefähr mit Harzer Käse oder Handkäse vergleichen. Sehr würzig aber auch kalorienarm.

Ziemlich lecker stelle ich mir die Kaspress Knödel mit Gorgonzola vor. Yummy…

Ich habe mich für einen Bergkäse entschieden, das ist allerdings Geschmackssache. Ich denke, meine nächsten Kaspress Knödel werde ich auch einmal mit Harzer Käse ausprobieren.

So kannst du Kaspress Knödel servieren

Kaspress Knödel passen prima zu einem grünen Salat. Gerne werden die Knödel auch als Beilage zu einer Fleischsuppe serviert.

Wieder andere essen die Kaspress Knödel gerne mit Speck-Sauerkraut.

Kaspress Knödel - einfaches Rezept

Brot für Kaspress Knödel

Für Kaspress Knödel kannst du zum Beispiel auch angetrocknetes Fladenbrot oder Weißbrot (kein süßes) nehmen. Ich hätte auch keinerlei Probleme alles noch mit angetrocknetem Roggenbrot zu mischen. Natürlich ist es dann kein Originalrezept mehr, dafür hast du aber nichts weggeworfen und alle Lebensmittel verwertet. Und schmecken tut es wirklich gut.

Bestimmt kennst du das auch. Oft bleiben Brötchen und Brot übrig. Wenn es erstmal angetrocknet ist, möchte es keiner mehr so gerne essen.

Dazu habe ich ein bestimmtes Glas mit Deckel, in dem ich alles was hart bzw. trocken geworden ist aufbewahre. Semmel / Brötchen schneide ich dann schon klein wenn es noch geht und sie nicht schon komplett ausgehärtet sind. Beim Brot mache ich das genauso. Dann kommt alles ins Glas und wenn ich genug zusammen habe, werden entweder Kaspress Knödel oder Servietten Knödel gemacht.

Anders als bei Servietten Knödel werden die Kaspress Knödel in Butter gebraten. Das macht sie zusammen mit den entstehenden Röstaromen so schön würzig.

Mein Mann mag nicht so gerne Servietten Knödel, ich dagegen bin ein richtiger Knödel-Fan.

Meine Mutter hat zum Beispiel immer noch eine zerdrückte Kartoffel die vom Mittagstisch übrig geblieben ist mit unter den Kaspress Knödel Teig gemischt. Das machte sie auch wenn sie Waffeln gebacken hat. Dazu wurde extra eine Kartoffel mehr mit gekocht.

Übrigens im Sommer schmeckt dieser Brotsalat mega lecker tomaten-salat-rezept

Übrigens hier habe ich noch echte Kartoffel Knödel für dich. Es ist wirklich kein Hexenwerk, super einfach und wer sie einmal probiert hat, wird nie wieder welche kaufen. Probiere es mal 👉 kartoffel-knoedel-rezept

Wenn du meine Kaspress Knödel nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit @eineprisesalz.blog,dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, wäre doch super.

Oder:

Nimm dir den PIN für später mit.

Kaspress Knödel

Österreichische Spezialität, Brot-Resteverwertung, Pfannenrezept
Vorbereitungszeit10 Minuten
25 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten
Gericht: Familienessen, Hauptgericht, herzhaft, Kaspress Knödel
Küche: Österreich
Yield: 4 Personen
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Kochutensilien

  • 1 Schüssel
  • 1 Pfanne

Materials

  • 10 St Brezen/Brötchen vom Vortag
  • 1 St Zwiebel
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Butter
  • 200 g Käse z.B. Bergkäse oder Harzer Rolle
  • 4 St Eier
  • Pfeffer, Salz Muskatnuss
  • 3 Stängel Petersilie gehackt
  • ca. 100 g Butter zum ausbraten

Anleitungen

  • Kleingeschnittene Brezn/Brötchen in eine große Schüssel geben.
  • Zwiebel in Würfel schneiden und in 1 EL Butter glasig dünsten, abkühlen lassen.
  • Milch erwärmen, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen. Alles über die Brezn/Brötchen geben und umrühren. Abkühlen lassen.
  • Eier verquirlen. Käse in kleine Würfel schneiden.
  • Zwiebel, verquirlte Eier, Käse und Petersilie zur Brotmischung geben.
  • Alles gut vermengen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
  • Danach flache Taler formen und in Butter bei mittlerer Hitze goldgelb ausbraten.

Notizen

Tipp:
Ich gebe zur Butter immer gerne einen Fingerhut normales Pflanzenöl mit dazu. Das verhindert das die Butter zu schnell braun wird.

Ich wünsche dir guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen. Lass es dir schmecken.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner