Rezepte,  vegetarisch

Kartoffel Knödel Rezept wie von Oma

Liebst du Knödel auch so sehr wie ich? Dann habe ich jetzt das beste Kartoffel Knödel Rezept was ich habe. Kartoffel Knödel ohne viel schnick schnack und geling sicher. Selbst gemachte Kartoffel Knödel sind immer eine gute Beilage zu Festtagsessen. Jetzt an Weihnachten ist die beste Zeit um Knödel zu machen.

Wenn du jetzt denkst, selbst gemachte Kartoffel Knödel sind eine menge Arbeit, da muss ich dich enttäuschen. In meinem Beitrag zeige ich dir wie du Kartoffel Knödel ganz einfach und mit wenigen Zutaten selbst machen kannst. Ich schwöre dir, ein wahrer Gaumenschmaus. Das musst du unbedingt probieren.

Die richtige Kartoffelsorte für Kartoffelknödel

Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel. Es gibt weit über 2000 verschiedene Kartoffelsorten. Für mein selbst gemachtes Kartoffel Knödel Rezept benötigst du eine mehlig kochende Sorte. Mehlig kochend deswegen, weil sie den meisten Stärkegehalt hat.

die richtige Kartoffel für Kartoffel Knödel
die richtige Kartoffel für Kartoffel Knödel

Die Stärke gibt den Knödeln eine besonders gute Bindefähigkeit. Das braucht die Kartoffelmasse von Knödeln sehr, denn dadurch halten sie besser im Kochwasser zusammen und zerfallen nicht so leicht.

Übrigens, Knödel und Klöße sind das gleiche. Sie werden nur Regional unterschiedlich genannt.

Warum zerfallen Kartoffel Knödel im Kochwasser

Das die Kartoffel einen bestimmten Stärkegehalt haben muss, habe ich oben ja schon beschrieben.

Ein weiterer Aspekt ist, das Salzwasser darf nicht kochen, kochendes Wasser zerstört jeden Kartoffel Knödel sofort. Lässt sich auch irgendwie denken, oder?

Kartoffel Knödel brauchen Platz im Topf. Daher bitte einen ausreichend breiten Topf nehmen damit sich die einzelnen Knödel nicht gegenseitig berühren.

Was tun wenn die Knödel auseinander gefallen sind

Mit ein bisschen Übung weißt du welche Konsistenz der Knödelteig haben muss. Bist du dir nicht sicher, machst du einen Probe Kartoffel Knödel. Dann siehst du ob er hält. Andernfalls mengst du noch etwas Stärkemehl in den Knödelteig ein.

Stärkemehl für Kartoffel Knödel

Das kann Kartoffelstärke, Speisestärke oder auch Kartoffelmehl sein. Ich nehme am liebsten Kartoffelmehl, weil die Stärke direkt aus der Kartoffel gewonnen wird. Normale Speisestärke wird oft aus Mais gewonnen.

Kartoffel Knödel Rezept
Kartoffel Knödel Rezept

Wann sind Kartoffel Knödel gar

Kartoffel Knödel sind in der Regel dann gar, wenn sie oben schwimmen, das passiert meist nach 20 Minuten. kleinere Knödel sind auch schon mal schneller gar und kommen nach 10-15 Minuten schon hoch. Die lasse ich dann noch für ungefähr 5 Minuten an der Oberfläche schwimmen. Du kannst auch einen selbst gemachten Knödel herausnehmen und mit zwei Gabeln zerteilen, so siehst du ob der Knödel auch von innen gar ist.

Was passt zu Kartoffel Knödel

Dieses Kartoffel Knödel Rezept kannst du als Beilage oder als vegetarisches Hauptgericht verwenden.

Es passt zu:

-als Beilage zu allen Schmorgerichten wie Schweinebraten, Sauerbraten, Rinderbraten, Gulasch, weihnachtlicher Gänsebraten, etc.

-als eigenständiges vegetarisches Hauptgericht z.B. zu Pilzen oder Sahnesoßen mit Bacon, Spinat Käse Soße

-überbacken als Auflauf, so machst du aus ein paar übrig gebliebenen Knödeln mit Gemüse wieder ein Essen bei dem jetzt mehrere Personen satt werden.

Rinderroulade mit Rotkohl und Kartoffel Knoedel
Rinderroulade mit Rotkohl und Kartoffel Knoedel

Oma`s Kartoffel Knödel Tipps und Tricks

-An besonderen Tagen wie zum Beispiel an Geburtstagen oder Weihnachten, machte meine Oma immer eine Besonderheit bei ihren selbst gemachten Kartoffel Knödeln. Sie trennte das Eiweiß und schlug es schaumig. Dann hob sie das geschlagene Eiweiß vorsichtig wieder unter die Knödelmasse. Jetzt formte sie die Knödel. Also so ähnlich wie bei Käsekuchen, der dann ebenfalls besonders fluffig wird.

-Du kannst direkt etwa zwei Teelöffel Stärkemehl mit ins Salzwasser geben. Das bindet nochmal zusätzlich den selbst gemachten Knödelteig und sie fallen nicht so schnell auseinander.

Da ja bald Weihnachten ist, zeige ich dir mein Rinderrouladen Rezept, hier passen die Knödel super gut zu rinderroulade-im-backofen.

Hierbei darf der Weihnachtsrotkohl natürlich nicht fehlen rezept-rotkohl-selber-machen, den musst du unbedingt probieren.

Selbst gemachte Kartoffel Knödel kannst du gut vorbereiten

Meine Oma hat die Kartoffeln für die selbst gemachten Kartoffel Knödel schon immer einen Tag vorher gekocht und gepellt. Am Tag der Zubereitung ist der Knödelteig schnell gemacht und gerollt.

So bekommst du gleich große Kartoffelknödel

So riesige Kartoffel Knödel mag ich eher nicht. Bevor ich den zweiten Knödel nur bis zur Hälfte schaffe, mache ich sie lieber etwas kleiner. Später einen Knödel mehr nehmen geht ja immer.

Ich stelle mit ein Glas Wasser neben den Knödelteig und nehme einen Eisportionierer ( meiner macht etwas größere Bällchen ) den ich nach jedem Knödel immer wieder kurz ins Wasser tauche.

So bekomme ich alle Knödel gleich groß. Dadurch das ich den Portionierer immer ins Wasser tauche bleibt da auch nichts kleben.

Welche Kartoffel Knödel Sorten gibt es

Knödel aus Kartoffeln unterscheiden sich in der Verarbeitung der Kartoffeln.

Es gibt selbst gemachte Kartoffel Knödel aus gegarten Kartoffeln, so wie in diesem Rezept was wir am liebsten mögen.

Dann gibt es Kartoffel Knödel halb und halb. das heißt die Kartoffel Knödel werden aus einem Teil gegarter Kartoffeln und einem Teil roher Kartoffeln gemacht.

Und es gibt Kartoffel Knödel aus rohen Kartoffeln. ich muss ehrlich gestehen, die habe ich noch nie gegessen und noch nie gemacht. Werde ich in Zukunft aber unbedingt probieren.

Und ja, es gibt Kartoffel Knödel auch in einer süßen Variante. Wie z.B. mit Zwetschgenkompott, mit Zucker und Zimt, Marillen Knödel etc.

Wenn Kartoffel Knödel übrig bleiben – Knödel verwerten

Das ist überhaupt kein Problem, denn jetzt kannst du dich mit verschiedenen Knödel Rezepte austoben.

Du kannst sie zum Beispiel in Scheiben schneiden, mit Zwiebel und Speck in der Pfanne braten. Ich mag die Kartoffel Knödel gerne als Auflauf, mit einer Speck-Sahne-Soße und dann mit Käse überbacken. Oh man, das ist soo lecker und fluffig, ich könnt mich da rein setzten.

Aufläufe mit Gemüse der Saison schmeckt mega gut. Oftmals sind es ja nur ein paar Kartoffel Knödel die über bleiben und nicht mehr für alle als Beilage in der Familie reichen. Dazu schneidest du die kalten Knödel in Scheiben und schichtest sie mit Gemüse deiner Wahl. Jetzt hast du wieder ein Essen das für alle reicht. Käse passt auch immer gut dabei.

Du kannst Knödel auch einfach nur als Kloß mit Soß essen. Oder du machst eine Pilzsoße etc.

Kartoffel Knödel kannst du einfrieren

Fertig gegarte Kartoffel Knödel lassen sich super gut einfrieren. Wenn du sie später einzeln entnehmen möchtest, friere sie vorher mit Abstand zueinander an. und gebe sie angefroren in ein geeignetes Gefrierbehältnis.

Du kannst die Knödel aber auch vorbereiten und dann einfrieren. Gekocht werden sie erst am Tag an dem du sie essen möchtest.

Gefrorene Knödel auftauen

Fertig gegarte Kartoffelknödel gibst du im gefrorenen Zustand ins siedende Salzwasser. Sie brauchen dann 5-6 Minuten bis sie fertig sind.

Sind sie noch nicht vorgekocht, brauchen die Kartoffel Knödel ungefähr 20 bis 25 Minuten bis sie gar sind.

Wenn du mein Kartoffel Knödel Rezept nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit @eineprisesalz.blog,dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, wäre doch super.

Oder:

Nimm dir den PIN für später mit:

Kartoffel Knödel Rezept
Kartoffel Knödel Rezept

Kartoffel Knödel Rezept

Kartoffel Knödel aus gekochten Kartoffeln, Beilagen Gericht, einfach zu machen
Vorbereitungszeit30 Min.
Active Time10 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Gericht: Beilagengericht, Hausmannskost, Kartoffelgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kartoffel Knödel selbst gemacht, Karttoffel Knoedel Rezept
Yield: 4 Personen
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • 1 breiter Topf
  • 1 Kartoffelpresse oder Kartoffelstampfer
  • 1 Schöpfkelle

Materials

  • 1 Kg Kartoffel mehlig kochende
  • 2 TL Salz
  • 1 St Ei (verquirlt)
  • 1/2 TL Salz
  • 50 gr zerlassene Butter
  • 150 gr Kartoffelmehl
  • Muskatnuss (optional)

Anleitungen

  • Kartoffeln mit Schale ca. 30 Minuten in Salzwasser gar kochen (meine waren sehr groß, darum so lange) Ausdampfen lassen und pellen.
  • Die gepellten Kartoffeln durch ein Kartoffelsieb drücken oder sehr fein stampfen.
  • In der Zwischenzeit einen breiten Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
  • Die Masse gut abkühlen lassen.
  • geschmolzene Butter, Kartoffelmehl, Salz, Ei (Muskatnuss) zugeben und alles mit den Händen vermengen.
  • Mit angefeuchteten Händen kleine Knödel formen.
  • Knödel ins siedende Wasser geben und ca. 15 bis 20 Minuten je nach Knödelgröße ziehen lassen.
  • Wenn sie nach oben gestiegen sind noch etwas simmern lassen.
  • Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und servieren.

Notizen

Tipp:
Knödelwasser darf nicht kochen, sonst zerfallen die Knödel.
Für gleichgroße Knödel benutze ich einen Eisportionierer, den ich vorher immer in Wasser eintauche. So klebt es nicht so sehr. Hände gut feucht halten.
Nicht zu viele Knödel auf einmal ins Wasser geben. Besser zwei Durchgänge machen oder zwei Töpfe nehmen.
Falls der Knödelteig zu dünn ist, was an den Kartoffeln liegen kann, noch etwas Kartoffelmehl zugeben. Evtl. einen Probeknödel machen.

Ich wünsche dir guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen. Hau rein und lass es dir schmecken.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner