Aus dem Backofen,  Fleisch,  Rezepte

Klassischer Hackbraten

Ein klassischer Hackbraten ist gut bürgerlich, in dieser Hinsicht ist die deutsche Küche für mich unschlagbar. Das leckerste daran sind einfach die herrlichen Soßen.

Das wussten auch schon unsere Großmütter, das man aus nichts viel machen kann. Tut der Seele auch ganz gut. Und mal ehrlich, wer kann sich nicht als Kind daran erinnern wenn`s bei Oma einen Hackbraten gab. Dabei die ganze Familie am Tisch gesessen hat….solche Erinnerungen bleiben wirklich ein Leben lang im Kopf haften. Das finde ich immer sehr schön.

Ein sehr leckeres Sonntagsessen. Und wenn keine Kinder mit essen, könnt ihr das Sößchen zum Schluss noch mit etwas Noilly Prat verfeinern.

Klassischer Hackbraten

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 gr Hackfleisch von Rind
  • 2 Stück Zwiebel
  • 6 Scheiben Bacon
  • 1 Teel. Öl
  • 1 Ei
  • 5 Eßl. Semmelbrösel
  • 2 Eßl. Sahne
  • 1 gestr. Teel. Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Gewürzmischung für Roastbeef

Zusätzlich:

  • Fett für die Auflaufform
  • 2 Baconscheiben
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 guten Stich Butter (flüssig)

Für die Soße:

150 ml Rinderfond (Ersatzweise Fleischbrühe)

150 ml Sahne

1 Eßl. Crème fraiche

2 Teel. Paprika edelsüß

2 Teel. eingelegter Pfeffer (grün)

1 Teel. Pfeffer (rosa)

1 Gabel voll Kartoffelmehl (in ca. 1/4 Glas kaltem Wasser aufgelöst)

Zubereitung:

Sechs Scheiben Bacon in Streifen schneiden und mit 1 Teel. Öl schön ausbraten (nicht zu kross). Auf einen Teller zum abkühlen geben. Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und diese dann ebenfalls in diesem fett glasig dünsten. Mit auf den Teller zum abkühlen geben.

Die zweite Zwiebel klein würfeln und mit allen anderen Zutaten und dem Hackfleisch mischen.

Nun den angebratenen Bacon und die gedünstete Zwiebel mit untermischen.

Mit den Händen eine längliche Form formen.

Den Hackbraten in eine gefettete Auflaufform geben. Mit zwei Baconscheiben und dem Lorbeerblatt belegen. Dann gleichmäßig mit der flüssigen Butter bestreichen.

Bei 180 Grad Heißluft 45 Minuten im Ofen garen.

Die Soße:

Den Rinderfond mit Crème fraìche , der Sahne und dem Paprikapulver aufkochen lassen. Die beiden Pfeffersorten bereitstellen.

Nach 35 Minuten die kochende Soße (Wichtig, da sonst die Auflaufform platzt) rings um den Hackbraten gießen. Alles die letzten 10 Minuten zu Ende garen lassen.

Den Hackbraten vorsichtig mit einem Pfannenwender aus der Form heben, im Ofen lassen, damit er nachziehen kann.

Die Soße zurück in einen Topf geben. Dabei die Auflaufform mit einer halben Tasse Wasser umspülen und mit zur Soße geben. Pfefferkörner zufügen und mit der aufgelösten Kartoffelstärke andicken.

klassischer Hackbraten
klassischer Hackbraten

Total lecker ist ebenfalls dieser gefüllte Hackbraten, schau mal hier: gefullter-hackbraten

Klassischer Hackbraten

Familienessen, Sonntagsessen, Gut Bürgerlich, Traditionsessen, Hauptgericht, Hausmannskost
Vorbereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Backofengericht, Familienessen, Hackfleischrezept, Hauptgericht, Hausmannskost, Mittagessen, Sonntagsessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Familienessen, Hackfleischgericht, Hauptgericht, Hausmannskost, klassischer Hackbraten, Mittagessen, Sonntagsessen
Yield: 4 Personen
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: preiswert

Equipment

  • Auflaufform oder feuerfestes kleines Backblech

Materials

  • 500 Gramm Hackfleisch von Rind
  • 2 Stück Zwiebel
  • 6 Scheiben Bacon
  • 1 Teelöffel Öl
  • 1 Stück Ei
  • 5 Esslöffel Semmelbrösel
  • 2 Esslöffel Sahne
  • 1 Teelöffel Salz (gestrichen)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Gewürzmischung für Roastbeef
  • Zusätzlich:
  • Fett für die Auflaufform
  • 2 Scheiben Baconscheiben
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 1 guten Stich Butter (flüssig)

Für die Soße:

  • 150 ml 150 ml Rinderfond (Ersatzweise Fleischbrühe)
  • 150 ml 150 ml Sahne
  • 1 Esslöffel 1 Eßl. Crème fraiche
  • 2 Teelöffel 2 Teel. Paprika edelsüß
  • 3 Teelöffel 2 Teel. eingelegter Pfeffer (grün)
  • 1 Teelöffel 1 Teel. Pfeffer (rosa)
  • 1 Gabel 1 Gabel voll Kartoffelmehl (in ca. 1/4 Glas kaltem Wasser aufgelöst)

Anleitungen

Der Hackbraten:

  • Sechs Scheiben Bacon in Streifen schneiden und mit 1 Teel. Öl schön ausbraten (nicht zu kross). Auf einen Teller zum abkühlen geben. Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und diese dann ebenfalls in diesem fett glasig dünsten. Mit auf den Teller zum abkühlen geben.
  • Die zweite Zwiebel klein würfeln und mit allen anderen Zutaten und dem Hackfleisch mischen.
  • Nun den angebratenen Bacon und die gedünstete Zwiebel mit untermischen.
  • Mit den Händen eine längliche Form formen.
  • Den Hackbraten in eine gefettete Auflaufform geben. Mit zwei Baconscheiben und dem Lorbeerblatt belegen. Dann gleichmäßig mit der flüssigen Butter bestreichen.
  • Bei 180 Grad Heißluft 45 – 55 Minuten im Ofen garen.

Die Soße:

  • Den Rinderfond mit Crème fraìche , der Sahne und dem Paprikapulver aufkochen lassen. Die beiden Pfeffersorten bereitstellen.
  • Nach 35 Minuten die kochende Soße (Wichtig, da sonst die Auflaufform platzt) rings um den Hackbraten gießen. Alles die letzten 10 Minuten zu Ende garen lassen.
  • Den Hackbraten vorsichtig mit einem Pfannenwender aus der Form heben, im Ofen lassen, damit er nachziehen kann.
  • Die Soße zurück in einen Topf geben. Dabei die Auflaufform mit einer halben Tasse Wasser umspülen und mit zur Soße geben. Pfefferkörner zufügen und mit der aufgelösten Kartoffelstärke andicken.

Notizen

Tipp:
Vor dem Anschneiden etwas ruhen lassen.

Wenn du meinen Klassischen Hackbraten nachgemacht hast, dann zeig es doch auf Instagram und tagg mich mit @eineprisesalz.blog,dann verpasse ich es nicht und freue mich wie ein kleiner Schneekönig, wäre doch super.

Oder:

Nimm dir den PIN für später mit.

Klassischer Hackbraten

Ich wünsche dir guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen.

Welche Variationen von Hackbraten ist euer Lieblingsgericht?

5 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating