Uncategorized

Kochbuchrezension: Meine Lieblingsrezepte-von Tina Marcelli

*Enthält Werbung für das Kochbuch “Lieblingsrezepte von Tina Marcelli”

Kürzlich bekam ich eine nette Anfrage von https://www.medialike.de/ , ob ich nicht Lust hätte mir das Buch Kochbuch »Meine Lieblingsrezepte« von Tina Marcelli einmal genauer anzusehen und darüber zu berichten. Nach einer Leseprobe war mir schnell klar, dies ist mehr als ein gewöhnliches Kochbuch.

Die Rezepte haben mich alle sofort angesprochen, das ich tatsächlich überlegen musste, welches ich zuerst nachkochen könnte.

Bei diesem tollen Kochbuch passt alles zusammen. Ich kann nur sagen, ladet liebe Gäste ein und erstellt mit nur einem, und zwar diesem Buch ein mehrgängiges Menü zusammen. Tina Marcelli hat dabei sogar alle Jahreszeiten bedacht. Sie nimmt euch die ganze Vorarbeit bzw. Planungsarbeit ab, das alleine finde ich ist schon eine riesen Leistung. Selbstverständlich könnt ihr auch einzelne Rezepte daraus nachmachen.

Dieses Buch richtet sich an alle ambitionierte Hobbyköche und die, die es werden möchten. Aber durchaus auch an Anfänger die sich etwas zutrauen. Also traut euch ruhig, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ich liebe Kochbücher, sie dienen mir wunderbar als Inspiration. Und grundsätzlich kann man ja nie genug Kochbücher haben, also ich jedenfalls nicht. Ich habe ja nun schon einige Kochbücher, dennoch liebe ich jedes für sich, denn jedes ist einzigartig. Verrückt oder, na ja, ich glaube das kann nur jemand verstehen der gerne kocht.

Wer ist Tina Marcelli

Tina Marcelli ist eine Haubenköchin. Falls ihr euch fragt, was eine Haubenköchin ist.

Hauben sind eine der begehrtesten Auszeichnungen in der Haute Cusine und werden vom Gault Millau vergeben. Tina Marcelli hat sich mittlerweile 3 Hauben erkämpft. Ich finde, das ist eine tolle Leistung.

Der Südtirole Flair findet sich in ihren Rezepten durchaus wieder. Auch die Liebe zur asiatischen Küche ist erkennbar. Nach eigener Aussage, ist es für sie eine Leidenschaft das Kochen an junge Menschen weiter zu geben.

Das Buch an sich

Das Buch ist in einem sehr anspruchsvollen Stil gestaltet, aber dennoch schlicht gehalten. Der Einband und die Blätter sind matt und könnten sogar feucht abgewaschen werden. Mit insgesamt 144 Seiten hat es eine angenehme dicke und die Buchform passt praktisch in jedes Bücherregal und in jede Küche.

Als ich das Buch in der Hand hielt, musste ich sofort an Natur, gute Lebensmittel und ehrliche Rezepte denken. Kein Wunder also, das ich mich sofort in dieses Buch verliebt habe.

Die Begeisterung für frische und regionale Produkte ist unübersehbar. So präsentiert Tina Marcelli in ihrem Buch auch das “Feuerstein Nature Family Resort” https://www.feuerstein.info/ in Tirol, in der sie als als Chefköchin arbeitet. Ebenso die Käserei Stockner`s und GenussBunker in der Nachbarschaft.

Und da guter Käse sowie Qualität bei ihr eine große Rolle spielen, bleiben die Käsereihöfe Goasroscht und Moarhof nicht unerwähnt.

Rezeptauswahl

Tina Marcelli hat eine gute und kluge Auswahl an Rezepten getroffen. So findet man auf den letzten Seiten wesentliche Grundrezepte wie z.B. “die einfachste Mayonnaise der Welt” , oder wie man z.B. Rind,-bzw. Kalbsjus herstellt, einen Nudelteig macht oder Kräuterbutter herstellt. Das alles erklärt sie mit einfachen Worten. Ganz langsam und mit bedacht führt sie den Leser an Küchentechniken heran, die er sich sonst nicht zugetraut hätte.

Alles passt zusammen und Tina Marcelli hat die Rezeptauswahl sogar so zusammen gestellt, das ihr das Buch das ganze Jahr über benutzen könnt.

So findet ihr jeweils eine kleine Auswahl an Brot, Suppen, Kalte,-und Warme Vorspeisen über Hauptgerichte, Desserts, Torten und Kuchen. Die Rezepte in diesem Buch sind zwar anspruchsvoll aber dennoch einfach nachzumachen. Jetzt seid ihr in der Lage, problemlos ein 4-Gänge Menü nach zu kochen. Klasse oder?

Sie hat mich sogar so fixiert, das ich während ich das hier gerade schreibe, überlege, wen ich demnächst einladen könnte. Jetzt weiß ich, das es doch ein besonderes Kochbuch ist, nämlich richtig durchdacht und genau auf Hobbyköche wie mich und dich abgestimmt ist.

Im Übrigen habe ich schon während des Lesens der einzelnen Rezepte eine Menge Inspirationen erhalten und schon einiges dazu gelernt. Finde ich ja immer wieder spannend und höchst interessant, man lernt ja nie aus.

Rezeptbeschreibung und Zubereitung

Auch hier erklärt Tina Marcelli in einfacher Küchensprache die genaue Reihenfolge der Rezeptabläufe. Der Clou an diesem Buch ist, bei schwierigeren Aufgaben gibt es einen Qr-Code, den ihr einfach in euer Handy eingeben könnt und schon gibt es ein Video mit genauer Anleitung. Dieses Video könnt ihr euch so lange anschauen, bis ihr es verstanden habt. Ich finde das ist eine super Sache, denn falls ihr etwas nicht verstanden haben solltet, braucht ihr nicht nochmal extra lange bei you tube zu suchen um an die gewünschte Information zu kommen.

Bei jedem Rezept ist eine Zeitangabe angegeben, dies hat bei mir gut gepasst und ich habe es als sehr hilfreich angesehen.

Foodstyling, Fotos und Text

Alle Rezeptbilder sind äußerst appetitanregend und machen wirklich Lust zum Nachkochen. Die meisten Bilder beziehen sich auf das Wesentliche Rezept – so gibt es wenig Ablenkung und Enttäuschung, das das Endergebnis in der eigenen Küche anders aussehen könnte, kommt gar nicht erst auf.

Denn wenn das Ergebnis in der eigenen Küche genau so aussieht, fängt es an Spaß zu machen. Yippy, und genau da wollen wir doch hin.

Wenn Bilder zum Nachmachen anregen und Text einfach zu verstehen ist, dann haben Fotograf und Köchin ihr Ziel erreicht. Mehr geht nicht und das finde ich ist doch fantastisch.

Erwähnung der Küchenhelfer

Super fand ich die Liste der wichtigsten Küchenhelfer, die in keiner Küche fehlen sollten. Erstaunlicherweise waren es gar nicht soo viel und ich war richtig happy, dass ich bereits alles besaß.

Also wie ihr seht, braucht ihr gar nicht so viel an Equipment um gute Ergebnisse zu erzielen. Mittlerweile bin ich selbst voller Mut und Elan und freue mich genau wie Tina Maricelli Wissen weiter zu geben.

Beim Nachkochen habe ich mich penibel an die Anleitung gehalten und konnte die einzelnen Schritte ohne Schwierigkeiten nachvollziehen. Ich hatte richtig Spaß, sogar die Zeitangabeen im Buch passten. Das Ergebnis der Thais-Kokos-Suppe mit Panko-Hühnchen kann sich doch sehen lassen ,oder?

Hier wird den Lesern der Unterschied zwischen Fertigprodukten und frischen guten Zutaten eines guten Essens richtig toll übermittelt. Das konnte ich bei beiden Rezepten die ich nachgekocht habe deutlich rausschmecken.

Thai-Kokos-Suppe Mit Panko-Hühnchen

Asiatisch, Hähnchenbrust in Thai-Kokos-Suppe
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch
Keyword: einfach zu machen, Hähnchenbrust Rezepte, Suppe
Yield: 4 Personen
Autor: Claudia Sterzenbach
Cost: mittel

Equipment

  • Pfanne
  • Topf

Materials

Für die Thai-Kokos-Suppe

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Karotte
  • 1/4 Stück Knollensellerie
  • 1 Stück gelbe Peperoni
  • 1 Stück Peperoncino
  • 2 Stück Halme Zitronengras (gequetscht)
  • 1 Esslöffel frischer Ingwer gerieben
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 2 Esslöffel gelbe Currypaste
  • 1 Esslöffel süßes Currypulver
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1/2 Teelöffel Koriander
  • 750 ml Gemüse,- oder Hühnerbrühe
  • 500 ml Kokosmilch

Für das Panko-Hühnchen

  • 2 Stück Hühnerbrust zu je etwa 200 gr
  • 1 Stück Ei
  • Salz, Pfeffer
  • Weizenmehl 00 blau
  • Pankobrösel zum panieren
  • Öl zum Frittieren

Weiteres

  • mit Kokosmilch aufgeschlagene Sahne zum Garnieren
  • 2 Kaffirlimettenblätter, in feine Streifen geschnitten
  • 5 Korianderblätter, in feine Streifen geschnitten

Anleitungen

  • Für die Thai-Kokos-Suppe
  • Für die Suppe Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Sellerie, Peperoni und Peperoncino waschen, putzen, wenn nötig schälen und klein schneiden.
  • Das Öl erhitzen, Gemüse, Zitronengras und Ingwer dazugeben und 10 Minuten farblos anschwitzen.
  • Currypaste, Currypulver, Kurkuma sowie Koriander hinzufügen und 1 Minute mit anschwitzen.
  • Mit Brühe und Kokosmilch aufgießen und alles 20 Minuten köcheln lassen. Danach das Zitronengras herausnehmen und die Suppe fein mixen. Für eine besondere Konsistenz durch ein Sieb passieren.

Für das Panko-Hühnchen

  • Für das Panko-Hühnchen die Hühnerbrüste von Sehnen befreien und in Stücke schneiden. je dünner die Streifen sind, desto schneller sind sie beim Frittieren durch.
  • Das Ei mit etwas Salz und Pfeffer in einem tiefen Teller verquirlen.
  • Mehl und Pankobrösel ebenfalls jeweils in einen tiefen Teller geben.
  • Das Öl in einem hohen Topf oder in einer Fritteuse auf 160 Grad erhitzen.
  • Die Hühnerbrüste zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Pankobrösel wenden.
  • Die panierten Hühnerstreifen vorsichtig in das heiße Öl legen und goldbraun backen.
  • Mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben, auf Küchenkrepp legen und abtropfen lassen.
  • Falls die Stücke etwas größer sind, kann man sie im Backofen bei 100 Grad Umluft fertig garen-so bleiben sie knusprig und werden nicht zu dunkel.
  • Die Suppe mit einer Haube aus geschlagener Kokossahne sowie mit den Kaffirlimetten-und Korianderstreifen garnieren.

Das Focaccia mit Olivenöl und Rosmarin hat hervorragend geklappt und auch sehr gut geschmeckt. Die etwas dunklere Farbe bekam das Brot durch Vollkorn-Weizenmehl. Hier ließ Tina Marcelli teilweise die Mehlauswahl dem Leser,- bzw. Bäcker selbst.

Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und es fällt mir wirklich leicht, dieses tolle Kochbuch weiter zu empfehlen. In diesem Buch kommen die Leser schnell auf die Gedanken, wieder mehr selbst und anspruchsvoll zu kochen.

Das Buch ist übrigens auch bei Amazon erhältlich. *Tina Marcelli: Meine Lieblingsrezepte – Einfach zum Nachkochen

**Werbung durch Affiliate:

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, das ich, solltet ihr etwas auf meine Empfehlung hin erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. Am Kaufpreis ändert sich bei euch nichts.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating