Allgemein,  Salat,  schnell & einfach,  vegetarisch

Rote-Bete-Salat

Rote-Bete ist ein klassisches Wintergemüse und in unseren Breitengraden ein absolutes Superfood.

Wir essen sie sehr gerne als Salat. Am besten schmecken die tollen Knollen wenn man sie dämpft. Dann kommt das etwas erdige Aroma gut zum Vorschein. Gedämpft benötigen sie etwa 50-60 Minuten. Natürlich könnt ihr sie auch wie Kartoffeln kochen, das geht etwas schneller und braucht ca. 30 Minuten. Hier gebt ihr ca. 5 Minuten vor Kochende Salz ins Kochwasser.

Richtig super schmeckt Rote-Bete natürlich roh. Hier schält man sie wie eine Kartoffel und raspelt sie dann grob. Das geht auf einer Vierkantreibe sehr gut. Mittlerweile ziehe ich mir auch keine extra Handschuhe mehr an. Allerdings benutze ich eine abwaschbare Unterlage. Holzbrettchen könnte da richtig abfärben.

Wenn es schnelle gehen soll, esst ihr sie grob geraspelt oder ihr kauft die eingeschweißten im Handel.

Rote-Bete-Salat

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 6 Stk Rote-Bete (vorgekocht)
  • 2 Stk Rote-Bete roh
  • 2-3 Stück Lauchzwiebeln alternativ Schalotten
  • 6 Eßl. Rapsöl
  • 2 Eßl Apfelessig
  • 1 Teel. Senf
  • 1 Teel. Honig (alternativ Zucker)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Thymian

Zubereitung:

Gekochte Rote-Bete in Stifte schneiden, rohe schälen und raspeln. Lauchzwiebel in Ringe schneiden.

Alle anderen Zutaten in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln. Soviel Dressing über das Gemüse geben wie ihr mögt. Das Dressing hält sich problemlos 1 Woche, dann nochmal aufschütteln.

Rote-Bete-Salat

Falls ihr noch mehr Anregung braucht, hier gibt es noch ein weitere Rote-Bete Rezept von mir.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen.

Rote-Beete-Salat mit Ziegenfrischkäse

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.